Internet-Lexikon

Barrierefreies Internet

Die Herausforderung für ein barrierefreies Internet besteht darin Internet-Angebote uneingeschränkt zugänglich zu machen. Das heißt, Internetpräsenzen, welche von Menschen unabhängig von ihren körperlichen und/oder technischen Möglichkeiten genutzt werden können. Darunter fallen Menschen mit Behinderungen oder altersbedingten Einschränkungen (Sehschwäche), Benutzer von Textbrowsern und PDA, sowie aus dem Suchmaschinenbereich Webcrawler.

Zu den größten Benutzer-Gruppen zählen dabei Blinde, Sehbehinderte und Menschen mit motorischen Behinderungen, aber auch die Anzahl der PDA und Handy-Besitzer steigt stetig.

Hier einige ausgewählte Anforderungen für barrierefreies Internet:

  • Alle relevanten Informationen sollten als gut strukturierter Text vorliegen, außerdem sollte auf eine leichtverständliche Navigation geachtet werden.
  • Bilder sollten mit einem alternativen Text ergänzt werden.
  • Skalierbarkeit der Schrift und ausreichend starker Kontrast zwischen Vorder- und Hintergrundfarbe sollte für ein barrierefreies Internet gewährleistet sein.
  • Formularelemente sollten klar und übersichtlich strukturiert und mittels der Tabulator-Taste auf der Tastatur bedienbar sein.

In den meisten Fällen kann aufgrund von unzähligen Barrieren kein vollständiges barrierefreies Internet erreicht werden. Dann wird von barrierearm oder zugänglich gesprochen.

Kontakt
Newsletter An- und Abmeldung
Newsletter-Anmeldung
Newsletter An- und Abmeldung