Internet-Lexikon

XML

Die Extensible Markup Language, kurz XML, gehört ebenso zu den Auszeichnungssprachen wie HTML und bedeutet im Deutschen soviel wie Erweiterbare Auszeichnungssprache. Sie ermöglicht die Darstellung von Textdateien in hierarchisch strukturierter Form.

XML findet hauptsächlich im Datenaustausch zwischen unterschiedlichen IT-Systemen Einsatz, im speziellen beim Internet. Beispiele für XML-Sprachen sind XHTML, GraphML aber auch XML-Schema.
Der Grundgedanke hinter XML ist es, eine Datenbasis für verschiedene Visualisierungsformen nutzen zu können. Das heißt, dass Daten z.B. einmal innerhalb einer Tabelle ausgegeben werden und ein anderes Mal als Grafik.
Ein Kennzeichen der Extensible Markup Language ist dabei, dass die Namen von Strukturelementen für eine XML-Anwendung frei wählbar sind.

Hier ein kurzes Beispiel:
<eintrag> Eintrag </eintrag>

Zur Erstellung von XML-Dateien werden Editoren eingesetzt, angezeigt werden können sie durch nahezu jeden Browser.

Kontakt
Newsletter-Anmeldung
Newsletter An- und Abmeldung